Direkt zum Inhalt

Informieren Sie sich! Kostenloser Newsletter

RLP-Innenministerium zeigt ausgewählten Journalistinnen und Journalisten Videos

Hubschraubervideos

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat heute ausgewählten Journalistinnen und Journalisten im Hintergrund die Videos des Polizeihubschraubers vom Flutabend gezeigt. Dazu der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf:

„Lewentz kann sich nicht länger der Verantwortung entziehen. Sein Rücktritt ist unausweichlich. Er kannte die Inhalte der Videos, wusste von Menschen in Lebensgefahr und ‚traurigen Szenen‘. Doch der Innenminister ignorierte sämtliche Hinweise auf die sich anbahnende Katastrophe am frühen Flutabend und in der Nacht. Entgegen seiner bisherigen Behauptung muss die Informationslage für ihn, für sein Ministerium sowie nachgeordnete Behörden klar gewesen sein. Wie Lewentz von nur punktuellen Ereignissen‘ sprechen kann, ist nicht nachvollziehbar. Es gab eine sehr klare Lage:  Menschenleben zu retten. Das hätte Lewentz sehen müssen. Seine Behauptung im Untersuchungsausschuss, die Situation sei nicht ‚ansatzweise erkennbar‘ gewesen, ist falsch.

Mehr zum Thema

Dreyer-Regierung versagt bei Aufklärung – glatter Verfassungsbruch

Dreyer-Regierung versagt bei Aufklärung – glatter Verfassungsbruch

Dirk Herber: „Neue Versäumnisse im Innenministerium“

Dirk Herber: „Neue Versäumnisse im Innenministerium“

Lautes Schweigen – Ministerpräsidentin drückt sich weiter vor Verantwortung am Flutabend und in der -nacht

Lautes Schweigen – Ministerpräsidentin drückt sich weiter vor Verantwortung am Flutabend und in der -nacht

Geplante Cannabis-Freigabe ist falsches Signal und falscher Weg

Geplante Cannabis-Freigabe ist falsches Signal und falscher Weg

Mehr zum Thema