Direkt zum Inhalt

Informieren Sie sich! Kostenloser Newsletter

Stau

Dieselfahrverbot in Mainz vorerst vom Tisch

Statement / Dr. Helmut Martin

„Die Ankündigung, dass in Mainz das Dieselfahrverbot vorerst vom Tisch ist, lässt viele Bürgerinnen und Bürger erleichtert aufatmen“, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Dr. Helmut Martin. Verkehrsdezernentin Eder teilte heute mit, dass es aufgrund sinkender Schadstoffbelastung von Stickstoffdioxid im Stadtgebiet keine Dieselfahrverbote geben wird.

Grundsätzlich unterstütze die CDU-Landtagsfraktion jede sinnvolle Maßnahme zur Verbesserung unserer Luft, aber die Dieselfahrverbote hätten massive Auswirkungen auf tausende Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer der Landeshauptstadt gehabt. „Für Autofahrer, die auf ihre Fahrzeuge als Pendler oder Dienstleister zwingend angewiesen sind, sind das heute gute Nachrichten. Das Mainzer Dieselfahrverbot wäre alles andere als zielführend gewesen und hätte den ländlichen Raum enorm benachteiligt. Die dort lebenden Bürgerinnen und Bürger sind auf die Erreichbarkeit der Stadt angewiesen.“

Unabhängig davon sei die CDU-Fraktion natürlich weiterhin bereit, fraktionsübergreifend an einer tragfähigen Verkehrsstrategie zur Schaffung attraktiver Alternativen zum Individualverkehr mitzuarbeiten, erklärt Dr. Helmut Martin.

Mehr zum Thema

Dr. Helmut Martin: „Halbherziger Entwurf lässt Kernfragen offen – Finanzierung und Ausbauziele müssen geklärt werden“

Dr. Helmut Martin: „Halbherziger Entwurf lässt Kernfragen offen – Finanzierung und Ausbauziele müssen geklärt werden“

Mobilitätsimpulse für Rheinland-Pfalz

Mobilitätsimpulse für Rheinland-Pfalz

Matthias Lammert: Beihilfen trotz Vorwurf des Steuerbetrugs – Landesregierung muss lückenlos aufklären

Matthias Lammert: Beihilfen trotz Vorwurf des Steuerbetrugs – Landesregierung muss lückenlos aufklären

Christian Baldauf: Kurze Beine brauchen sichere Wege

Christian Baldauf: Kurze Beine brauchen sichere Wege

Mehr zum Thema