Direkt zum Inhalt

Informieren Sie sich! Kostenloser Newsletter

Arzt mit rotem Stethoskop

Landesregierung gefährdet Krankenhausversorgung auf dem Land

Krankenhausinvestitionsförderung / PK Gesundheitsminister Hoch

Mit Spannung wurden die neuen Zahlen zur Krankenhausinvestitionsförderung erwartet, die Gesundheitsminister Hoch (SPD) heute für 2023 vorstellte. Laut Hoch sollen die Krankenhausinvestitionsmittel um 4 % steigen. „Von zukunftsfesten Strukturen für die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz keine Spur“, zeigt sich der Obmann der CDU-Fraktion im Gesundheitsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags, Torsten Welling, besorgt.

Welling: „Die Lage der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz ist bedrohlich. Wir erleben heute schon vielfach die Schließung ganzer Kliniken wie beispiels-weise in Bad Ems oder Adenau. An Standorten wie in Gerolstein werden ganze Abteilungen geschlossen. Alle Experten von Krankenhausgesellschaft bis Kassen sind sich einig, dass einer der Hauptgründe dafür die chronische Unterfinanzierung durch das Land ist. Rheinland-Pfalz liegt dabei deutlich unter dem Bundesschnitt. Die angekündigte mikroskopische Steigerung reicht weder aus, um die Inflationskosten noch die jahrelangen Versäumnisse auszugleichen. Faktisch geht die reale Investition durch die hohe Inflation sogar zurück und die Krankenhäuser können weniger statt mehr investieren. Die Krankenhausgesellschaft RLP hat vorgerechnet, dass mehr als das Doppelte, d. h. über 300 Mio. Euro pro Jahr, notwendig wäre, um zukunftsfähige Krankenhausstrukturen in Rheinland-Pfalz zu sichern. Die CDU-Fraktion setzt sich in den Haushaltsberatungen deshalb seit Jahren da-für ein, dass die Investitionsmittel spürbar und dauerhaft erhöht werden. Am Ende ist es heute ein schlechter Tag für die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz. Wir brauchen eine Gesundheitspolitik, die umdenkt und unsere Krankenhauslandschaft langfristig erhält, indem sie heute handelt und Investitionen in die Zukunft nicht verhindert, sondern unterstützt.“

Mehr zum Thema

Ohne mehr Pharmazie-Studienplätze und Pharmazie-Neu-/Ersatzbau geht es nicht

Ohne mehr Pharmazie-Studienplätze und Pharmazie-Neu-/Ersatzbau geht es nicht

Eskalation des Pflegenotstands in Rheinland-Pfalz droht

Eskalation des Pflegenotstands in Rheinland-Pfalz droht

Schreiner fordert die unverzügliche Neubesetzung der Stelle des Kaufmännischen Vorstands

Schreiner fordert die unverzügliche Neubesetzung der Stelle des Kaufmännischen Vorstands

Wir laden ein zur Fachtagung Einsamkeit

Wir laden ein zur Fachtagung Einsamkeit

Mehr zum Thema