Direkt zum Inhalt

Informieren Sie sich! Kostenloser Newsletter

Schreibtisch

Influencer stärker in die Impfkampagnen einbinden

STIKO empfiehlt allen Jugendlichen Corona-Impfung

Vor dem Hintergrund, dass die Stiko nun die Corona-Impfungen für Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren empfiehlt, erneuert der Vorsitzende der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Christian Baldauf, seinen Vorschlag, Influencer (Tiktoker, Youtuber, etc.) stärker in die Impfkampagnen des Bundes und des Landes einzubinden, um gerade bei jüngeren Menschen eine größere Aufmerksamkeit für das Impfen zu erreichen.

„Viele Influencer haben eine enorm groß Reichweite – sie schaffen es junge Leute abzuholen und für Themen zu sensibilisieren. Das sollten Bundes- und Landesregierung beim Werben fürs Impfen nutzen.“ Baldauf schlägt eine Kooperation der staatlichen Ebenen mit Influencern vor. „Damit die Impfkampagnen ihr Ziel erreichen müssen nicht nur analoge, sondern auch virtuelle Wege gegangen werden – um einen möglichst großen Impferfolg bei jüngeren Menschen zu erzielen, ist es wichtig, dass staatliche Ebenen wie Influencer  frei von Vorurteilen oder Abneigungen zusammenarbeiten. Zuständige Bundes- und Landesbehörden, die die Kampagnen koordinieren, müssen nun Kontakt mit der Influencer-Szene aufnehmen. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es Youtuber, Instagram-Influencer und Co. mit mehreren Tausend Abonnenten.“ 
 

Mehr zum Thema

Die Menschen, die gepflegt werden müssen, sollen die bestmögliche Pflege erhalten

Die Menschen, die gepflegt werden müssen, sollen die bestmögliche Pflege erhalten

Krankenhausinvestitionsförderung mangelhaft

Krankenhausinvestitionsförderung mangelhaft

Wir erwarten konkrete Vorgaben zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht von Land und Bund

Wir erwarten konkrete Vorgaben zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht von Land und Bund

Wir brauchen ausreichend Pflegekräfte, die deutlich besser bezahlt werden, ebenso müssen die generellen Arbeitsbedingungen besser werden

Wir brauchen ausreichend Pflegekräfte, die deutlich besser bezahlt werden, ebenso müssen die generellen Arbeitsbedingungen besser werden

Mehr zum Thema