Direkt zum Inhalt

Informieren Sie sich! Kostenloser Newsletter

Anke Beilstein: Keine Vollverschleierung an rheinland-pfälzischen Schulen

Vollverschleierung an Schulen

Zum Hamburger Urteil, dass einer Schülerin eine vollverschleierte Teilnahme am Unterricht nicht verboten werden kann, erklärt die bildungspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Anke Beilstein:

„Vollverschleierung ist definitiv kein Ausdruck religiöser Vielfalt. Vollverschleierung steht ganz klar für Unterdrückung von Frauen und Mädchen. Deshalb muss uns das Hamburger Urteil wach rütteln – wir müssen es ernst nehmen und handeln. Die Landesregierung, allen voran das von Frau Hubig geführte Bildungsministerium, muss zügig eine Änderung des Schulgesetzes in die Wege leiten.

Das Bildungsministerium hat derweil angekündigt das Hamburger Urteil zunächst prüfen zu wollen. Diese Prüfung kann nur zu dem Ergebnis kommen, dass Vollverschleierung an unseren Schulen nichts zu suchen hat, denn der Grundsatz, dass Frauen und Männer gleich viel wert und gleichberechtigt sind, gilt und steht nicht zur Diskussion.“

Mehr zum Thema

Christian Baldauf: „Jetzt strategische Reserve bilden – Gesundheitsämter mit Landesbediensteten personell aufstocken“

Christian Baldauf: „Jetzt strategische Reserve bilden – Gesundheitsämter mit Landesbediensteten personell aufstocken“

Anke Beilstein: KMK greift Vorschläge der CDU auf

Anke Beilstein: KMK greift Vorschläge der CDU auf

Christian Baldauf: Schulschließungen verhindern – Luftreinigungsgeräte beschaffen

Christian Baldauf: Schulschließungen verhindern – Luftreinigungsgeräte beschaffen

Marion Schneid: Zukunft der Informatik an der Universität Koblenz sichern und ausbauen

Marion Schneid: Zukunft der Informatik an der Universität Koblenz sichern und ausbauen

Mehr zum Thema